Wie du dich als Sport-Anfänger motivieren kannst

Meine Motivation kann ich dir mit folgender Geschichte erzählen:

Als Trainer ist es meistens so, dass wir erst spät ein für uns wirkliches Erfolgserlebnis haben.

Was ich damit meine? Arbeite ich als Gärtner, sehe ich meine Pflanzen wachsen, arbeite ich als Bäcker, habe ich ein Brot als Ergebnis. Als Trainerin habe ich nach einer Stunde zwar ein fantastisches Gefühl und die Arbeit mit meine Kunden ist unbezahlbar, aber ein Ergebnis meiner Arbeit sehe ich erst, nachdem mein Kunde über einen längeren Zeitraum bei mir trainiert.

Und genau das Erfolgserlebnis hatte ich heute mit einer Kundin, 60 Jahre alt. Sie kommt nun seit einem Jahr regelmäßig in meine Pilateskurse. Ihre Haltung war nicht die Beste, die Schultern vielen vor und sie hatte Rückenschmerzen. In dieser Zeit waren es insgesamt nur 2 Einzelstunden sowie 30 Stunden Gruppenkurse. Bei der heutigen Einzelstunde hatte ich aber eine völlig neue Person vor mir stehen. Ihre Haltung war wunderbar und viele Übungen konnte sie perfekt ausführen. Natürlich merkte auch sie nun die längere, coronabedingte Pause, jedoch war es für mich eine vollkommene Zufriedenheit meiner Arbeit.


Das für mich aber auch wunderbare am Treffen mit der Kundin war, dass sie mir bestätigt hat wie wichtig es ist, sich täglich zu bewegen. Durch die Corona-Pause hat auch sie weniger gemacht. Die Belastung von Corona, die Arbeit und die Einschränkungen nagen nicht nur am Körper sondern auch an der Psyche.

Durch das Ausfallen der Kurse hat sie gemerkt wie sehr ihr Körper und Kopf diese Regelmäßigkeit braucht.



Auch wenn ich die Kurse weiterhin Online weiterführe, schafft es nicht jeder meiner Kunden zu den Online-Treffen. Gründe dafür gibt es sicherlich viele, doch eine Gemeinsamkeit mit den persönlichen und online Kursen habe ich gefunden: Die Motivation.

Die Frage ist also nicht nur, wie du es schaffst motiviert in dieser verrückten Zeit zu bleiben, sondern wie du es prinzipiell schaffst, motiviert am Sport zu bleiben!


Nutze und sieh auch mal die Vorteile dieser Pandemie. Viele Trainer bieten Online-Trainingsstunden an, welche auch nur mal ausprobiert werden kann, ohne gleich ein ganzes Paket buchen zu müssen. Auch ich biete seit dem ersten Lockdown Online-Pilatesstunden an. Für mich als Trainerin ändert sich dadurch nicht viel. Dank der fantastischen Technik, die uns zur Verfügung steht, ist es schon fast so, als würdest du vor mir stehen und für unser Trainerauge ist es ein leichtes dich auch dabei zu korrigieren.

Natürlich fehlen die soziale Komponente und die Energie während einer Stunde, doch nutzen wir doch die Gelegenheit und lernen Neues kennen.


Wie bleibst du beim Sport motiviert?

Damit du nach dem Schnuppern motiviert bleibst habe ich dir hier ein paar Tipps zusammengefasst:


  • Sport ist ein gutes Mittel bei Angst und Depression! Was auch immer dich dazu bringt, dem Sport aus dem Weg zu gehen (Coronavirus, Politik, Phobien, um nur einige von vielen Stressfaktoren zu nennen), sei dir die Wirksamkeit von Sport gegen Angstzuständen und Depression bewusst. Es ist billiger als eine Therapie (aber nicht ersetzbar) und in einigen Fällen kannst du das Ergebnis schneller sehen.

  • Zeitmanagement ist das A und O Denke dabei immer an folgendes Szenario: Der Flugbegleiter wird sich immer zuerst selbst die Sauerstoffmaske aufsetzten, bevor er anderen helfen wird. Wenn du dir also die Zeit für Sport nimmst, wirst du für die Herausforderungen und eventuelle Schwierigkeiten in deinem Tag gerüstet sein. Wenn das also bedeutet, dass du den Wecker 30 Minuten früher stellst, das Abendessen später auf dem Tisch steht oder jemand anderes die Wäsche aufhängt.

  • Suche dir einen Trainingspartner Geteiltes Leid, ist halbes Leid. 😊 Es kann eine Freundin sein, dein Partner oder deine Mutter. Ihr könnt euch so gegenseitig motivieren, Ausreden gibt es keine. Ihr sitzt im selben Boot und verbringt so gemeinsam Zeit. Auch virtuelle Trainings sind super mit Trainingspartner wie ich finde.

  • Körpergefühl: Stark und nicht Schwach Sei dir bewusst, was Sport mit dir macht. Hast du jemals eine Sporteinheit bereut? Erinnere dich immer daran wie du dich anschließend fühlst. Ein regelmäßiges Training wird dir die Rückenbeschwerden nach dem Tragen der Einkäufe ins Haus vermeiden. Du wirst nicht so schnell aus dem Atem sein, wenn du mit den Kindern/Enkeln spielst. Oder dass du dich den ganzen Tag über mit Leichtigkeit bewegen kannst.


Jeder wird für sich sicherlich noch einige Motivationen finden, doch wie du siehst, sind es oft die kleinen Dinge die uns motivieren.


Hinterlass mir gerne ein Kommentar wie du am Ball bleibst und dich für Sport motivierst!

Ich freue mich über einen Austausch.


Deine








#motivation #sportmotivation #motivationimsport #pilates #onlinepilates #pilatesonline

0 Kommentare

Kontakt

Tel.: +39 340 93 87 143 
Email: balancedpilates@hotmail.com    

  • Balanced Pilates Facebook
  • Balanced Pilates Instagram
  • Balanced Pilates Youtube

©2020 • BALANCED PILATES der Barbara Plattner •  IT03069730210                   ImpressumDatenschutzCookies