Würdest du das zu einer Freundin sagen?

Wir alle wissen, wie wir freundlich mit Anderen sprechen und aufbauen sein sollten. Doch wie sieht es eigentlich mit uns selbst aus?


Würdest du so mit deiner Freundin sprechen, wie du mit dir selbst sprichst?

Positive Selbstwahrnehmung und Gespräche sollten doch auch machbar sein oder etwa nicht? Haben wir das nicht verdient?


Fragen über Fragen und ich muss zugeben, dass auch ich leider oft in diese Falle tappe.

Gerade in der Fitnessbranche hat das Aussehen natürlich einen großen Stellenwert. Und ich gebe zu, auch ich bin nicht zufrieden mit meiner Figur. Besonders in den sozialen Netzwerken, sehen wir immer wieder tolle Frauen mit vermeintlich makellosen Figuren. Und tada, gehen die Gedanken über die eigenen Makel los. Da machen die Reality vs. Insta Posts nicht wirklich einen Unterschied für die eigene Wahrnehmung des Körpers.


Zellulite da, Fettpolster dort, zu klein, zu groß, zu dicke Oberschenkel, zu viele Muttermale; die Liste wird lange, wenn wir mit Frauen sprechen und sie fragen, was sie an sich wirklich verändern möchten.


Für mich war Sport lange nur ein Grund zum Ausüben wegen der ästhetischen Merkmale. Doch irgendwann, als ich verstand, dass ich niemals so aussehen werde wie Cindy Crawford oder Claudia Schiffer, weil ich a) einen anderen Körperbau habe und b) niemals die körperliche Voraussetzung dafür haben werde, solch eine Taille zu bekommen.


Und wenn wieder ein Fototermin oder Videodreh für die Pilates-Community ansteht, sehe auch ich immer wieder nur die Makel. Deshalb verstehe ich, dass es gar nicht so leicht ist, positiv mit sich selbst zu sprechen.

Vor allem, wenn eine Freundin so über sich sprechen würde, wie ich mit mir selbst, würde ich ihr wohl sagen, dass sie verrückt sei und das doch gar nicht so dramatisch ist.

Oft ertappe ich mich selbst, wenn eine Freundin über ihre Größe oder Po meckert, dass ich mir denken „Wenn du dich nur durch meine Augen sehen könntest, würdest du sehen wie schön du bist.“


Und da es so schwer ist, zu sich selbst freundlich zu sein, hier einige Tipps wie du das ganze Ändern kannst:


  • Ertappe dich selbst beim negativen Selbstgespräch. Machst du nur etwas großes Negatives daraus, oder entspricht es der Realität.

  • Gehe mit dir selbst so um, wie du zu einem engen Freund oder Familienmitglied umgehst.

  • Erlaube dir die negativen Gedanken anzunehmen und sie durch positive und hilfreiche Gedanken zu ersetzten.

  • Frage enge Freunde und Familienmitglieder, was sie an dir am meisten lieben.

  • Übe das positive Selbstgespräch täglich!


Negative Selbstgespräche sind oft auch nicht nur auf das äußerliche bezogen, denn oft höre ich auch „Schon wieder habe ich ein Workout verschoben. Ich bin nicht konsequent genug und ich ziehe das nie durch“. Sage dir anstelle „Ich gebe mein Bestes und ich bewege mich, weil es meiner Gesundheit und Wohlbefinden guttut. Es ist nicht schlimm, wenn ich hier und da mal weniger mache.“


Nenne jetzt eine positive Eigenschaft über dich selbst! Was gefällt dir an dir?




#selbstgespräch #self-talk #beziehung #positivegedanken #negativegedanken #sport #abnehmen #selbstwert #gesundheitundsport

0 Kommentare