Lerne dich selbst zu lieben

Diese Woche beschäftig mich die mentale Gesundheit wieder sehr, denn nachdem ich vor 2 Wochen wieder die Türen zum Studio schließen musste, tat sich für mich dieses riesige, düstere Loch in meiner Brust auf.

Bereits ein Tag voller Ungewissheit (da die Politik mal wieder in Rätseln spricht), vielen Telefonaten, Nachrichten die nicht wirklich zuverlässig berichteten und der finanzielle Druck dem ich ausgesetzt war, haben mein seelisches Befinden wie in einem Aufzug der außer Kontrolle läuft in den tiefsten Keller katapultiert. Natürlich spielen auch die vorherigen Tage eine große Rolle, jedoch war es gefühlt nur dieser einzige Tag. Solche Emotionen von Trauer, Ohnmacht und ja fast schon Verzweiflung, habe ich schon lange nicht mehr empfunden. Aber glücklicherweise habe ich in den Jahren gelernt zu verstehen, was da gerade vor sich geht und was diese Gefühle mir sagen wollen.

Ich musste für mich die Notbremse ziehen!




Glücklicherweise habe ich tolle Freunde, wunderbare Familie und fantastische Kunden, die mich wiederaufgebaut haben. Ich habe die Reisleine gezogen, habe alle Nachrichten von meinem Handy verbannt, habe mich aus Gruppenchats gelöscht, die nur auf Wut und Hass aus waren und habe versucht mich daran zu erinnern was ich ständig predige, die „Selbstliebe“.

Aber was ist Selbstliebe?

Selbstliebe hat nichts mit Egoismus zu tun. Aber dennoch stehst du als Person mit allen Emotionen im Vordergrund. Es geht um dein Wohlbefinden und um deine Auszeit.

Der Mensch braucht durchschnittlich 66 Tage um sich etwas Neues als Gewohnheit anzueignen.

Stell dir also vor, du hast die Hälfte deines Lebens nicht auf dein Wohlbefinden geachtet und willst jetzt aber mit einer Woche Entspannung dein Leben verändern. Das scheint doch ein bisschen weit hergeholt oder?

Also muss auch die Selbstliebe täglich praktiziert werden, um diese zur Gewohnheit werden zu lassen, sodass der Körper & Geist seine Energie wieder auffüllen kann.

Es gibt jetzt natürlich viele Möglichkeiten wie du dein Wohlbefinden steigern kannst. Es kommt ganz darauf an was dir gefällt und mit was du dich gut fühlst.

Meine Tipps für mehr Selbstliebe:

1 Ein gutes Buch abends vor dem Schlafen gehen

2 Täglicher Spaziergang

3 Den nächsten Tag am Abend bereits planen und dabei meine Gewohnheiten einzuplanen

4 10 Minuten Pilates am Tag

5 Am Morgen das Glas Wasser mit Zitrone und anschließend den Kaffee in Ruhe genießen

6 Täglich ein Kompliment an mich selbst „Knackigen Hintern in dieser Jeans“ oder „diese Farbe steht mir echt gut“

7 positive Affirmationen

Für mich bedeutet Selbstliebe nicht nur positiv und wertschätzend mit mir selbst zu sprechen, sondern auch Zeit für mich zu nehmen. Denn Zeit ist doch das Wertvollste das du jemanden schenken kannst, warum also nicht dir selbst? Und eine gesunde Selbstliebe beeinflusst wesentlich die mentale Gesundheit und sollte meiner Meinung nach täglich geübt werden.

Stöbere also in der nächsten Buchhandlung, überlege dir täglich ein Kompliment und plane Pilates täglich für 10 Minuten ein. Tolle Videos findest du dafür hier auf der Website.

Sei gut zu dir selbst!



Verbringe jeden Tag etwas Zeit mit dir selbst. - Dalai Lama -



#selbstliebe #wohlbefinden #wohlbefindensteigern #gewohnheiten #routinen #pilates #pilatesworkout

Kontakt

Tel.: +39 340 93 87 143 
Email: balancedpilates@hotmail.com    

  • Balanced Pilates Facebook
  • Balanced Pilates Instagram
  • Balanced Pilates Youtube

©2020 • BALANCED PILATES der Barbara Plattner •  IT03069730210                   ImpressumDatenschutzCookies